Informationen

Das Kinderlokal tiRumpel wurde im Verlauf des vergangenen Jahres von der Stadt St.Gallen angefragt, eine Parzelle an der Sömmerlistrassse «zwischenzunutzen». Diese Anfrage kam mit Ausblick auf den nahenden Abbruch des alten Werkhofs sehr gelegen. Schon längere Zeit brannte uns die Idee einer Art «Robinson-Spielplatz» und eines generationenübergreifenden Projekts unter den Nägeln. Schnell waren weitere, motivierte MitgestalterInnen gefunden und zusammen mit HEKS Neue Gärten Ostschweiz, Gartenkind (Bioterra) und dem dezentralen Wohnen der Valida gründeten wir die IG Brache Lachen.

Die vier Projekte «tiRumpel Werk», «Neue Gärten Ostschweiz», «Gartenkind» und  «Valida» ermöglichen auf einer Brache ab Frühjahr 2016 einen Ort für naturbezogene Aktivitäten mitten im Lachen-quartier. Die Brache Lachen wird zu einem Freiraum für Kinder und deren Familien, in dem gebaut und gegärtnert wird. Ein klarer Fokus des Projektes ist es aber auch, einen Ort zu schaffen, in dem während den Sommermonaten verschiedene Begegnungen zwischen den unterschiedlichsten Menschen aus dem Quartier möglich werden. Die Brache hat eine Grösse von 1000 m2 und lässt verschiedene Nutzungen zu.

Im Frühjahr 2016 starten die vier Organisationen unter dem Dach der IG Brache Lachen mit ihren jeweiligen Angeboten. Weitere Organisationen (Altersheime, Krippen, Migrantenvereine etc.) und Privatpersonen sind sehr willkommen und sollen dazu beitragen, dass die Brache Lachen zu einem echten Begegnungsort und Freiraum wird.

tiRumpel logogartenkind-logo

csm_Detail_Valida_00_2000x1000_3cf1cdbff1

HEKS-logo