Unterstützung

Die IG Brache Lachen wird von Nonprofit-Organisationen gebildet. Um dieses innovative Projekt zu lancieren sind wir auf Unterstützung angewiesen. Dies kann in Form eines monetären Beitrags sein, freiwillig geleisteten Arbeitsstunden, mit Utensilien für Garten und Baustelle oder in dem Sie von unserer Idee erzählen!

Finanzielle Unterstützung erreicht uns am einfachsten über eine Einzahlung auf das Postkonto 85-607725-6, Verein tiRumpel (IBAN CH15 0900 0000 8560 7725 6) mit dem Vermerk «Brache Lachen».

Auch weiterhin sind wir froh um Materialen für die verschiedenen Projekte. Nehmen Sie im Vorfeld mit uns Kontakt auf unter info@tirumpel.ch oder Telefon 071 277 27 87

Möchten Sie unser Projekt mit einem grösseren Betrag unterstützen, senden wir Ihnen gerne unser ausführliches Dossier inklusive Budget zu. Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme!

Herzlichen Dank

Unterstützung IG Brache Lachen

  • logo_sgkb_150_jahre_sw
    für den grosszügigen Beitrag aus dem Projekt 150 Jahre
  • Gartenbauamt St. Gallen für die grosszügige Arbeit beim Bereitstellen der Brache
  • Stadtwerke St. Gallen für den Wasseranschluss
  • Liegenschaftenamt St. Gallen für das Zuverfügungstellen der Brache
  • Firma Morant St. Gallen für den Bauwagen
  • Straubenzeller Fonds St. Gallen für die finanzielle Starthilfe
  • Freiwillige der St.Galler Kantonalbank für das Erstellen der Bänke und des Holzunterstandes
  • Daniel Gyssler, Holliger Paletten Logistik AG Boniswil für die Palettenrahmen
  • Max Gigli, xm marine – Segelmacherei Bottighofen für die Sonnensegel
  • Textilmuseum St. Gallen für die Giesskannen
  • Irene Nägele St. Gallen für die Gartenutensilien
  • allen freiwilligen Helferinnen und Helfern

Unterstützung Kinderbaustelle

  • Amt für Gesellschaftsfragen St.Gallen für die finanzielle Unterstützung aus dem Fonds für Kinder- und Jugendprojekte
  • Arnold Billwiller Stiftung St. Gallen für die finanzielle Unterstützung
  • Stiftung Hexenburg St.Gallen für die finanzielle Unterstützung
  • Migros Kulturprozent für die finanzielle Unterstützung
  • Amt für Kultur St.Gallen für die Materialspenden
  • Margit Bötschi St.Gallen für die Werkzeuge